Menu

Osho Kundalini Meditation

Anleitung

OSHO Kundalini Meditation

Diese „Schwester-Meditation“ der OSHO Dynamic wird am besten bei Sonnenuntergang oder am späten Nachmittag gemacht. Wenn man völlig im Schütteln und Tanzen aufgeht, kann das zu Stein gewordene Sein schmelzen, da, wo der Energiefluss unterdrückt und unterbrochen worden ist. Dann kann die Energie fließen, tanzen und zu Freude und Glückseligkeit werden. Die beiden letzten Phasen unterstützen die Energie darin, nach oben in die Stille zu fließen. Die Kundalini ist eine sehr effektive Art, sich am Ende des Tages zu entspannen und loszulassen.

Die Meditation dauert eine Stunde und hat vier Phasen.

ERSTE PHASE

15 Minuten

Atme chaotisch durch die Nase. Atme heftig, tief, schnell, ohne Rhythmus, ohne Muster – und achte dabei nur auf das Ausatmen. Für das Einatmen sorgt der Körper von selbst. Der Atem sollte die Lungen ganz füllen. Mach das so schnell und heftig wie du nur kannst, bis du nur noch Atmen bist. Nutze die natürlichen Bewegungen deines Körpers, um mehr Energie zu bekommen. Fühle wie sie zunimmt, aber erlaube ihr nicht, sich schon in der ersten Phase auszutoben.

ZWEITE PHASE

15 Minuten

Tanze wie es dir Spaß macht, und lass den ganzen Körper sich bewegen wie er möchte. Die Augen können offen oder geschlossen sein.

DRITTE PHASE

15 Minuten

Schließe die Augen und werde still. Setz dich hin oder bleib stehen, schaue unbeteiligt zu, was innen und außen geschieht.

VIERTE PHASE

15 Minuten

Lege dich mit geschlossenen Augen hin und werde still.

previous arrow
next arrow
Slider